OHMYOGA TRAINING

Die Art sich im Yoga zu bewegen, kann die Art sein, die Dir hilft, Spannungen abzubauen und Herausforderungen zu bewältigen.

Bewege Dich mit Freiheit und Leichtigkeit.

Lerne mithilfe der Bewegung in Deiner Yogapraxis, Leichtigkeit in der Anstrengung zu finden. Dein Körper und Dein Leben werden resultierend aus dieser besonderen Praxis, sehr stark und fähig sein. Du wirst ein Spezialist darin werden, in Deinem Leben Raum für Frieden, Kreativität und Inspirationen zu schaffen.

OhmYoga ermöglicht es Dir, diese einfache Fähigkeit zu finden, Nachgiebigkeit während Deiner eigenen Praxis Dir selbst gegenüber zu finden. Du wirst diese Leichtigkeit, die Du auf der Matte übst und erfährst, in andere Bereiche Deines Lebens führen können. Das Ziel ist es, dass Du Dich in Deinem Körper sehr wohlfühlst und Deinen Geist beruhigst. Mit diesem Prozess werden harte Dinge, anstrengende Posen und Bewegungen für Dich einfach.

Yoga Asanas

Das Wort Asanas bedeutet wortwörtlich eine Position. Wenn wir Position sagen, dann ist jede
Position, die der Körper einnehmen kann, ein Asana. Unzählige Asanas sind möglich,
die wir einnehmen können. Von den unzähligen Positionen sind 84 als Yoga Positionen identifiziert
worden. Diese 84 Positionen sind Möglichkeiten, bei denen dein Körper keine Hürde für dich
ist, sondern ein Kanal für deine ultimative Möglichkeit bildet.

Das größte Hindernis für viele Menschen, um das zu tun was sie tun wollen, stellt der eigene Körper und Geist dar. Was ein Sprungbrett hätte sein sollen, ist zu einem Hindernis geworden. Einfach weil wir uns nicht umfassend damit beschäftigt haben. Yoga Asanas bedeutet, du nimmst dein Leben in die eigenen Hände. Du machst deinen Körper und deinen Geist zu einer Möglichkeit, nicht zu einem Hindernis in deinem Leben. Körper und Geist werden zu einem Durchgang, sie sind keine Blockade.

Für verschiedene Bewusstseinszustände oder unterschiedliche mentale und emotionale Zustände, die du erlebst, nimmt dein Körper von selbst eine bestimmte Position ein. Das bedeutet, wenn du wütend bist, sitzt du auf eine Weise. Wenn du ruhig bist, sitzt du auf einer anderen Weise. Auch wenn du aufgewühlt oder entspannt bist, nimmt dein Körper andere Positionen ein. Wenn wir das eigene Leben betrachten, fällt uns auf, für verschiedene Bewusstseinszustände, die wir erleben, nimmt unser Körper verschiedene Positionen ein. Die Wissenschaft der Asanas basiert darauf und funktioniert genau umgekehrt. Wenn du deinen Körper bewusst in eine bestimmte Position bringst, kannst du dein Bewusstsein erweitern. Deine Art zu denken, zu fühlen, zu verstehen und das Leben wahrzunehmen kann verändert werden, indem du einfach auf eine bestimmte Weise sitzt.

Mit dem physischen Körper lässt sich am einfachsten Arbeiten. Wenn du versuchst, etwas mit deinem Geist zu machen, spielt er zu viele Streiche. Beim Körper weißt du zumindest, ob er es richtig oder nicht macht. Damit ist gemeint, ob der Körper kooperiert, oder nicht kooperiert. Dein Verstand spielt dir alle möglichen Streiche, wenn du ihn zu sehr forderst. Doch der Körper ist nicht so, er ist ein zuverlässiger Faktor. Wenn du vernünftig mit ihm arbeitest, werden Yoga Asanas zur Möglichkeit einer ausdrücklichen Vereinigung.

Menü schließen